Willkommen auf der Webseite des Airsoft-Teams B.F.A.

 

 

 

Wer wir sind

wir sind ein relativ Junges, im Jahr 2014 gegründetes Airsoft-Team mit Sitz im Landkreis Aschaffenburg. Unser Team wächst stetig und das bestätigt uns in unserem Umgang mit diesem Sport. Unsere Mitglieder sind zwischen 16 und 47 Jahre alt.

 

Was ist Airsoft überhaupt

Ja, es ist ein Sport ! Wer schonmal  Kontakt mit diesem Sport hatte, kann das eigentlich nur bestätigen. Denn jedes Event, jeder Spieltag oder nennen wir es Veranstaltung beginnt meistens mit dem Packen der Ausrüstung. Und mittlerweile sieht das bei uns so aus, als wenn man Umziehen will. Dann fährt man, meistens seeehr früh, zum Spiel. Am Spielfeld angekommen, geht's los:

Anmelden, umziehen, aufmunitionieren, Chronen der Waffen, Teamaufteilung, Spielbesprechung !

Dann geht's los: Jedes Team hat einen sogenannten "Respawn". Wer "hit" ist, also getroffen wird, muss zum Respawn zurück und sich wieder neu vorkämpfen. Und jedesmal: Rennen, Hinschmeissen, in Deckung gehen, Teamgegner "ausschalten" usw. Das alles sollte möglichst schnell, taktisch, dem Ziel des Spiels zugute kommend und fair ablaufen. Jeder Spieltag beinhaltet mehrere Spielmodi. Zwischendurch gibt's kleine Pausen und eine neue Spielbesprechung. So geht das dann den ganzen Tag. Am Abend ist man dann ziemlich ausgepowert.

Trotz aller negativen Schlagzeilen und Berichte in den Medien möchten wir hier in aller Form deutlich machen, dass es sich bei einem Airsoft-Event um einen reinen Teamsport mit Spaß am Spiel handelt. Wir Airsoftler distanzieren uns eindeutig von politischen oder Paramilitärischen Formen und lehnen Gewalt in jeglicher Hinsicht strikt ab. Fremdenfeindliche oder  Diskriminierende Haltungen gegenüber Dritte gibt es bei uns nicht.

Sicherheit, Respekt und Ehrlichkeit hat bei uns höchste Priorität !!!

 

Woher kommt Airsoft eigentlich

Airsoft entstand ursprünglich in Japan, da dort nach dem 2. Weltkrieg echte Schusswaffen für die Zivilbevölkerung verboten wurden. Man baute Waffenrepliken aus Kunststoff nach und brachte in den 80er Jahren die ersten funktionstüchtigen Waffennachbauten auf den Markt. Durch die hohe Nachfrage verlagerte sich der Airsoftmarkt nach Asien. Dort wurden die heute sogenannten "Anscheinswaffen"  von der Amerikanischen Besatzung in den Westen gebracht. Hier wurden die Waffen schlicht Airsoft, oder auch Softair-Waffen genannt und  daraus entwickelte sich dieser Sport.

 

Ist dieser Sport gefährlich

Definitiv NEIN !!! Mountainbiking, Fußball spielen , Bergsteigen, Boxen usw. ist weitaus gefährlicher und birgt ein weitaus höheres Risiko, sich zu verletzen. Voraussetzung dafür ist natürlich, daß man die Sicherheits, bzw. Regeln einhält:

- Schutzbrillen-sowie Gesichtsschutzpflicht auf dem gesamten      Spielgelände

- Einhalten der jeweiligen Schussenergie/ Joule-Grenzen des Spielbetreibers

- Sicherheitsabstände beim Schusswechsel zwischen den gegnerischen Teams

- Nach Möglichkeit keine direkten Treffer im Kopfbereich

Wenn man diese Dinge  einhält, treten normalerweise KEINE Verletzungen auf.

 

Was sagt die Umwelt dazu

In Deutschland  grundsätzlich, und auch immer mehr im Ausland wird auf Spielevents vermehrt darauf geachtet, dass man mit sogenannten "BIO-BBS", spielt. Das sind biologisch hergestellte Kugeln, die sich durch Feuchtigkeit sowie Sonneneinstrahlung praktisch auflösen. Somit schaden wir mit unserem Sport in keinster Weise der Natur.

 

000000005393